Zahlen & Fakten

28.02.2018

Die erfolgreichsten Firmen-Blogs

Unternehmensblogs sind schwer in Mode. Viele von ihnen fristen jedoch ein trauriges Dasein auf irgendwelchen Unterseiten. Wie es anders geht, zeigten nun die dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor in einer Analyse der relevantesten Corporate-Blogs. Auf Platz eins landete dabei der Mercedes-Benz Passion Blog, gefolgt von Euronics und Ritter Sport.
Tagesspiegel

28.02.2018

Unterschiede bis zu 119 Prozent: Welcher Beruf das meiste Geld bringt

Für ihren Gehaltsreport hat die Job-Plattform Stepstone 50 000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland befragt. Die höchsten Durchschnittsgehälter beziehen demnach Ärzte, gefolgt von Spezialisten aus dem Finanzwesen und Ingenieuren. Auf den letzten Plätzen befindet sich das Hotel- und Gaststättengewerbe, umrahmt von Handwerk, Werbung und Kultur.
Focus

20.02.2018

Umsatz im Gastgewerbe gestiegen

Das deutsche Gastgewerbe hat im vergangenen Jahr real 0,9 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahr. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte, stieg der Umsatz nominal um 2,9 Prozent. Im Dezember ging der Umsatz real 1,3 Prozent zurück im Vergleich zum Dezember 2016, nominal lag der Umsatz 0,9 Prozent höher.
Destatis

15.02.2018

4,5 Milliarden Verlust bei Uber

Der Fahrdienstvermittler Uber hat im vergangenen Geschäftsjahr 4,5 Milliarden Dollar Miese gemacht. Für das Unternehmen war es eine turbulente Zeit: Der Mitgründer und langjährige Chef Travis Kalanick musste abtreten, es gab Sexismus- und Diskriminierungs-Vorwürfe. Im Schlussquartal konnte Uber den Fehlbetrag jedoch um 26 Prozent im Vergleich zum Vorquartal verringern.
Aachener Zeitung

08.02.2018

Delivery Hero legt zu

Die Anteilseigner von Delivery Hero haben gute Laune – die Papiere des Unternehmens legten im Vergleich zum vorherigen Schlusskurs ordentlich zu. Der Lieferdienst mache mit Blick auf die mittelfristigen Ziele gute Fortschritte, so eine Analystin. Die Umsätze des Jahres 2017 hätten die Erwartungen leicht übertroffen.
Handelsblatt

08.02.2018

600.000 neue Jobs erwartet

Der deutschen Wirtschaft geht es bestens. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) geht daher von rund 600.000 zusätzlichen Stellen in diesem Jahr aus. Hauptgrund für das Wachstum sei der starke Konsum, erklärte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. Auch die Exporterwartungen der Firmen hätten sich verbessert.
MDR

01.02.2018

Geringste Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Januar zwar saisonbedingt gestiegen, der Wert ist dennoch auf dem niedrigsten Stand seit mehr als 25 Jahren. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Erwerbslosen dementsprechend um 207.000. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,5 Punkte auf 5,8 Prozent.
Spiegel

31.01.2018

Deutschland braucht Zuwanderer

Der jüngste Wirtschaftsboom in Deutschland wäre ohne die innereuropäische Migration kaum denkbar, schreibt die Welt. Das mehr als zweiprozentige Plus des BIPs resultiere zu einem nicht unerheblichen Teil aus dem Fleiß Hunderttausender Zuwanderer. Wie sehr die europäische Wirtschaft von der Binnenwanderung profitiert, zeigt nun eine große Studie des Brüsseler Instituts Bruegel.
Welt

12.01.2018

Rekordinvestitionen in Start-ups

Die deutschen Jungunternehmer haben gute Laune – im vergangenen Jahr sammelten die Start-ups so viel Risikokapital ein wie nie zuvor. Mit 4,3 Milliarden Euro waren es stolze 88 Prozent mehr als im Vorjahr. Das hat natürlich auch mit den Börsengängen von Hello Fresh und Delivery Hero zu tun, bei denen ordentlich Geld eingesammelt wurde.
Hamburger Abendblatt

20.12.2017

15 Prozent arbeiten an Sonn- oder Feiertagen

Nicht nur im Gastgewerbe wird regelmäßig an Sonn- oder Feiertagen gearbeitet – im Jahr 2016 waren es insgesamt 15 Prozent der Erwerbstätigen. Laut Statistischem Bundesamt ist dieser Anteil in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen: 1996 waren es noch elf Prozent. Frauen und Männer waren dabei gleichermaßen aktiv.
Destatis

Treffer 1 bis 10 von 527
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Nächste > Letzte >>